Logo der Universität Wien

Georg Kresse mit Kardinal-Innitzer-Würdigungspreis ausgezeichnet

Georg Kresse, erhielt am 12. November eine der angesehensten Auszeichnungen Österreichs, den Kardinal-Innitzer-Wüdigungspreis. Kardinal Christoph Schönborn zeichnete ihn damit für seine herausragenden wissenschaftlichen Leistungen im Bereich Naturwissenschaften aus.

Georg Kresse zählt zu den renommiertesten Wissenschaftlern Österreichs, dessen Arbeit auch international große Beachtung findet. Von ihm liegen bisher etwa 300 wissenschaftliche Arbeiten als Autor bzw. Ko-Autor vor, deren wichtigste mehr als je 20.000-mal zitiert wurden. Drei seiner Arbeiten zählen dabei sogar zu den 100 meistzitierten Artikeln weltweit und sein h-Index liegt bei außergewöhnlichen 85 (d.h. 85 seiner Arbeiten wurden öfter als 85-mal zitiert).

Seit 2011 ist er Vollmitglied der Österreichischen Akademie der Wissenschaften und seit 2012 auch der International Academy of Quantum Molecular Sciences.

Durch seine wissenschaftliche Tätigkeit hat er sowohl die Grundlagenforschung als auch die angewandte Forschung im Bereich Quantenphysik und Materialphysik weltweit geprägt. Seine wichtigste Errungenschaft ist das Softwarepaket VASP, das in allen führenden Forschungseinrichtungen und Universitäten weltweit Verwendung findet.

Der Kardinal-Innitzer Preis wird seit 1962 jährlich verliehen und in den Bereichen „Lebenswerk“, „Geisteswissenschaft“, „Naturwissenschaft“ und „Publizistik“ vergeben. Neben Prof. Kresse wurden der Immunologe Christoph H. Huber für sein Lebenswerk geehrt.

Mit dem Kardinal Innizter Förderungspreis für junge österreichische Wissenschaftler, der an die Pharmakologin Anna Weinzinger (37) vergeben wurde, gingen heuer zwei Preise an die Universität Wien.

Computational Materials Physics
University of Vienna

Sensengasse 8/12
1090 Wien
T: +43-1-4277-514 01
F: +43-1-4277-9514
E-Mail
University of Vienna | Universitätsring 1 | 1010 Vienna | T +43-1-4277-0