Logo der Universität Wien
Computational Materials Physics

Die Computergestützte Materialphysik ist eines der am schnellsten wachsenden und spannendsten Gebiete in der Physik und Chemie. Sie ermöglicht, Eigenschaften von Festkörpern, Flüssigkeiten und Molekülen auf dem Computer zu berechnen, anstatt diese mit großem Aufwand experimentell zu messen. Dazu ist eine quantenmechanische Behandlung der Elektronen notwendig.

In unserer Arbeitsgruppe entwickeln wir das Programmpaket VASP (Vienna ab-initio Simulation Package), das weltweit führend auf diesem Gebiet ist. Es wird von über 2500 Forschungsgruppen in Industrie und Wissenschaft verwendet.

Die Grundlage für alle Anwendungen in größerem Maßstab ist die Dichtefunktionaltheorie von Walter Kohn. Durch diese bahnbrechende Methode können wir Systeme mit bis zu einigen tausend Atomen auf heutigen Computern berechnen. Darüber hinaus verbessert und erweitert unsere Forschungsgruppe VASP ständig. Wir konzentrieren uns in der Entwicklung neuer Methoden auf Verfahren aus der Quantenfeldtheorie und Quantenchemie.

Mit VASP forschen wir in unterschiedlichsten Anwendungsbereichen: Halbleiter, Oberflächenphysik und -katalyse,  Nanostrukturen, unkonventionelle magnetische Materialien und Zeolithe. Unsere Forschung hilft uns zu definieren, um welche Leistungsmerkmale VASP erweitert werden soll.

Dichtefunktionaltheorie (DFT)

Quantenfeldtheorie

Oberflächenphysik & Oxide

Halbleiter & Solarzellen

Open Positions

The Computational Materials Physics at the University of Vienna announces openings for

2 positions for doctoral students

in the areas of computational and solid state physics. We are seeking people familiar with many body-perturbation theory, either coupled cluster methods, or one and two particle Greens function methods (GW and Bethe-Salpheter, DMFT, Parquet equation). Research will be conducted within the SFB ViCoM (www.sfb-vicom.at).

All applications shall include:

i) CV including full academic record,
ii) list of publications and talks including one or two reprints representative of previous research,
iii) at least one  letter of recommendation,
iv) a one page motivation and
v) certificate/statement concerning the candidate's competence in English. Incomplete applications will not be considered.

Applications should be sent in a single pdf file by email to Doris Hecht-Aichholzer (doris.hecht-aichholzer@univie.ac.at, subject: CMP position). Letters of recommendation might be sent directly by the referee.

Computational Materials Physics
University of Vienna

Sensengasse 8/12
1090 Wien
T: +43-1-4277-514 01
F: +43-1-4277-9514
E-Mail
University of Vienna | Universitätsring 1 | 1010 Vienna | T +43-1-4277-0